Exklusiv

Frankfurt-Trainer Hütter im Interview: „Hinter jedem Spieler steckt ein Mensch“

Bei den leidenschaftlichen Frankfurt-Fans hat sich der Vorarlberger Trainer Adi Hütter längst Kultstatus erarbeitet. Mit der TT spricht der 50-Jährige über Vertrauen, Veränderungen und seine ÖFB-Legionäre.

Frankfurts Chefcoach Adi Hütter.
© DANIEL ROLAND

Frankfurt – Weil Frankfurt-Trainer Adi Hütter sein Schnitzel auch in der deutschen Bankenmetropole nicht missen will, war es kein Zufall, dass der Vorarlberger vergangene Woche ins Restaurant Lohninger lud, wo der Salzburger Mario Lohninger seine Gäste mit rot-weiß-roten Spezialitäten verwöhnt. Dort wurde Hütters Partnerschaft (bis 2023) mit dem Osttiroler Wärmepumpenhersteller iDM präsentiert – und es gab Zeit für ein Gespräch.

Sie haben einen Dreijahresvertrag in Frankfurt unterschrieben, nur Christian Streich (Freiburg) und Florian Kohfeldt (Bremen) sind in der Liga länger im Amt. Langzeit-Trainer Adi Hütter, wie gefällt Ihnen das?

Adi Hütter: Natürlich macht mich das stolz, wenn man sieht, wie schnelllebig das Geschäft ist. Es gibt Vereine, die setzen auf Kontinuität und Stabilität, unter anderem auch Frankfurt, das früher ja auch nicht so bekannt war dafür.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte