Exklusiv

Rund 300 Jobangebote: 120 Firmen klopfen um Swarovski-Mitarbeiter an

Für die 1000 vom Jobabbau betroffenen Swarovski-Mitarbeiter sollen 300 Jobangebote von Firmen eingelangt sein. 130 Betroffene gehen in Pension.

Gestern begann Swarovski, die Betroffenen über das weitere Vorgehen beim Stellenabbau zu informieren.
© Thomas Boehm / TT

Von Max Strozzi

Wattens – Mit Informationsschreiben an die betroffenen Mitarbeiter hat Swarovski gestern die Umsetzung des Abbaus von 1000 Arbeitsplätzen in Wattens (200 wurden heuer bereits gestrichen, noch einmal 600 Stellen sollen 2021/2022 folgen) begonnen. Die Kündigungsfristen laufen ab 1. Jänner 2021, die formelle Beendigung des Dienstverhältnisses leitet erst das Gespräch in der Personalabteilung frühestens Ende Oktober ein. Bis dahin steht etwa ein Gespräch mit dem Vorgesetzten an (ab 20. Oktober), bei dem ein „persönliches Austrittspaket“ besprochen wird, zuvor findet am 14. und 15. Oktober auf dem Werksgelände in Wattens noch eine „Job-Messe“ statt.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte