Patrick kann dank neuer Rampe seine Burger in Fieberbrunn genießen

Patrick Eberharter und Lokalbetreiber Philipp Wagner.
© Lebenshilfe Tirol/Freytag

Fieberbrunn – Für einen köstlichen Burger und eine Currywurst nimmt man schon so manche Hürde auf sich. So auch der lebenslustige Patrick Eberharter, der von der Lebenshilfe Tirol im Wohnverbund in Fieberbrunn unterstützt wird.

Regelmäßig besucht er mit seiner Freundin den kleinen Foodtruck direkt an der Hochkönigstraße in Fieberbrunn, um ein wenig Spaß zu haben und auch andere Leute zu treffen. Bei seinen Ausflügen ist Patrick allerdings auf seinen speziellen Rollstuhl angewiesen.

Bisher versperrte ihm eine erhöhte Stufe den barrierefreien Zugang zur Terrasse und er war immer auf die Hilfe von anderen angewiesen, um zum Truck zu gelangen.

Ein No-Go für Philipp Wagner. Der Snacklokalbetreiber schaute sich das Problem an, überlegte nicht lange und ließ eine Rampe für Rollstuhlfahrer bauen.

„Patrick hat mich zum Nachdenken angeregt und mir klargemacht, dass ich auf alle Menschen achten muss, egal ob sie gehen können, einen Rollator oder Rollstuhl benötigen“, erzählt der Firmenchef.

„Jetzt kann ich ganz alleine auf die Terrasse fahren und brauche keine Unterstützung mehr“, zeigt sich auch Patrick von der Aktion begeistert. „Philipp ist ein cooler Typ, dem Menschen nicht egal sind.“ (TT)


Kommentieren


Schlagworte