Emir von Kuwait ernennt Halbbruder (80) zum Kronprinzen

Der neue Emir von Kuwait hat den 80 Jahre alten Scheich Mishal al-Ahmed al-Sabah zum Kronprinzen ernannt. Das teilte die staatliche Nachrichtenagentur Kuna am Mittwoch unter Berufung auf das Verwaltungsbüro des Emirs, Scheich Nawaf al-Ahmed al-Sabah, mit. Dessen Familie habe der Nominierung ihren Segen gegeben. Laut Verfassung muss das Parlament noch zustimmen.

Scheich Mishal war seit 2004 der stellvertretende Chef der Nationalgarde. Er ist der Halbbruder Scheich Nawafs, der vergangene Woche nach dem Tod seines Vorgängers als neuer Herrscher des ölreichen Landes vereidigt wurde. Mishal soll dem verstorbenen Emir, Scheich Sabah al-Ahmed al-Sabah, sehr nahe gestanden haben. Er begleitete ihn auf vielen medizinischen Reisen - einschließlich der letzten in die USA, wo Scheich Sabah vor gut einer Woche starb.

Seit 1960 arbeitete Scheich Mishal im kuwaitischen Innenministerium. Zwischen 1967 und 1980 war er Leiter der Staatssicherheitsbehörde. Bisher hat er sich allerdings weitgehend von politischen Auseinandersetzungen ferngehalten, in die andere Mitglieder der Herrscherfamilie im Laufe der Jahre verwickelt waren.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte