Hamilton schloss mit Deutschland-Sieg zu Schumacher auf

Lewis Hamilton hat als zweiter Fahrer in der Formel-1-Geschichte 91 Siege erreicht. Der britische Mercedes-Pilot und sechsmalige Weltmeister egalisierte damit - nur unweit von dessen Geburtsort entfernt - die Marke von Michael Schumacher. Auf dem Nürburgring, auf dem am Sonntag erstmals nach sieben Jahren wieder ein Formel-1-Rennen stattfand, gewann der 35-Jährige vor Max Verstappen (Red Bull) und Daniel Ricciardo (Renault). Pole-Position-Mann Valtteri Bottas schied früh aus.

Damit fiel auch eine kleine Vorentscheidung im WM-Kampf zwischen Hamilton und Bottas. Titelverteidiger Hamilton hat nun bereits 69 Punkte Vorsprung auf seinen Mercedes-Teamkollegen. Bei noch sechs zu absolvierenden Rennen und der Konstanz von Hamilton müsste schon viel für den Finnen laufen, der diesmal wegen eines technischen Defekts aufgeben musste.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte