Vorarlbergs LH Wallner Corona-negativ getestet

Der Corona-Test von Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) ist negativ ausgefallen. Eine entsprechende Meldung der „Vorarlberger Nachrichten“ hat das Landhaus in Bregenz der APA am Dienstagvormittag bestätigt. Wallner hatte sich am Montagnachmittag einem PCR-Test unterzogen und sich in Quarantäne begeben, weil er Kontakt mit dem positiv auf Corona getesteten künftigen Bregenzer Bürgermeister Michael Ritsch (SPÖ) hatte.

Kontakt mit Ritsch hatte Wallner bei der Landtagssitzung am 7. Oktober - wo der langjährige SPÖ-Landtagsmandatar wegen seinem Wechsel nach Bregenz verabschiedet wurde. Neben Ritsch gibt es in der SPÖ-Landtagsriege weitere Corona-Erkrankungen: Auch die Abgeordneten Elke Zimmermann und Manuela Auer wurden positiv getestet. Im Landhaus wurde für alle Sitzungsteilnehmer eine Teststation eingerichtet. Auch Mitarbeiter der Stadt Bregenz müssen nun auf das Corona-Virus getestet werden.

Landesrat Johannes Rauch (Grüne) musste nicht getestet werden. Wie die SPÖ weiter mitteilte, ist der vierte Abgeordnete, Klubobmann Martin Staudinger, ebenso wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SPÖ-Landtagsklubs negativ getestet worden. Staudinger ist auch SPÖ-Landesparteichef, wird diese Funktion aber abgeben, weil er zum Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Hard am Bodensee gewählt wurde und sich darauf konzentrieren möchte.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte