Exklusiv

Nach Rücktritten im Kitzbühel Tourismus: Weichen werden neu gestellt

Nach Knalleffekt im Kitzbühel Tourismus gilt Christian Harisch als der heißeste Kandidat für den frei gewordenen Obmannposten.

2012 musste Christian Harisch Signe Reisch gratulieren, jetzt könnte er sie wieder beerben.
© Angerer Harald

Von Harald Angerer

Kitzbühel – Am Fuße das Hahnenkamms gab es gestern nur ein Gesprächsthema: der Rückzug von Signe Reisch und Josef Burger aus dem Tourismusverband Kitzbühel. Dadurch sind die Positionen des Obmanns und des Aufsichtsrates neu zu besetzen. Diese Aufgabe fällt dem bestehenden Aufsichtsrat zu, dessen Vorsitz die bisherige Stellvertreterin Kathrin Schlechter inne hat. „Ich war wie alle anderen überrascht von den Rücktritten und muss mich nun erst einmal informieren, wie die weitere Vorgangsweise sein muss“, sagt Schlechter. Kommentieren will sie die Rücktritte nicht.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte