Exklusiv

Deutsche Ausnahmeklausel könnte den Winter in Tirol doch retten

In der Wintersaison geht es für Tirol um Milliarden und Tausende Arbeitsplätze. Nun gibt es trotz Reisewarnung plus Quarantäne-Pflicht einen kleinen Hoffnungsschimmer.

Mit der deutschen Reisewarnung drohte Tirol in der kommenden Wintersaison ein Totalausfall, jetzt gibt es doch wieder etwas Hoffnung.
© Böhm/TT

Von Alois Vahrner

Innsbruck, Berlin – In der letzten Wintersaison kam Mitte März wegen der starken Corona-Ausbreitung der plötzliche Lockdown, nach zweieinhalbmonatiger Zwangspause kam dann die Sommersaison ab Ende Mai sukzessive besser in Fahrt. Mit den zuletzt aber wieder deutlich gestiegenen Corona-Infektionszahlen gab es jedoch Reisewarnungen mehrerer Länder – gerade auch aus dem mit Abstand wichtigsten Herkunftsland Deutschland, von wo über die Hälfte aller Tirol-Urlauber kommen. In der Wintersaison (bringt sonst zwei Drittel der Umsätze) geht es für Tirol um Milliarden und Tausende Arbeitsplätze.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte