Drei Topduelle in der Champions League und eine „Schnapszahl“ in Leipzig

Das Damoklesschwert Corona schwebt auch über der Fußball-Königsklasse. Dennoch öffnet der Delikatessladen des runden Leders mit einigen Leckerbissen sein Pforten – oft auch vor verschlossenen Stadiontoren.

Sicher heiß auf den BVB – Lazio-Torjäger Ciro Immobile.
© FILIPPO MONTEFORTE

Innsbruck –Wer bei der ganzen Corona-Thematik dennoch nicht die Lust auf Fußball verliert, kommt heute am ersten Spieltag am Bildschirm (Sky oder DAZN) mehrfach auf seine Kosten. Das Live-Erlebnis im Stadion ist ja kaum möglich. So steigt der Schlager zwischen Finalist Paris SG – in der französischen Hauptstadt herrscht derzeit eine nächtliche Ausgangssperre (von 21 bis 6 Uhr) – und Manchester United vor leeren Rängen. Der deutsche Tabellenführer und CL-Halbfinalist RB Leipzig hat das Zuschauerkontingent gegen Basaksehir (TUR) aufgrund des zu erwartenden Infektions-Index vorzeitig von 8500 auf die „Schnapszahl“ von 999 reduziert. Ein Blick auf den Rasen und drei Topduelle:

  • Lazio Rom – Borussia Dortmund: Lazio-Torjäger Ciro Immobile wurde beim BVB (Saison 2014/15) nicht glücklich, Italiens Torschützenkönig, der am Wochenende Rot-gesperrt pausierte, brennt aber sicher darauf, sich gegen den Ex-Klub zu beweisen. Dortmund quälen Abwehrprobleme, mit Mats Hummels steht gerade einmal ein gesunder Innenverteidiger zur Verfügung. Nichtsdestotrotz will man vor den 1000 zugelassenen Fans im Stadio Olimpico etwas holen.
  • Paris SG – Manchester United: Nach fünf Liga-Siegen (Torverhältnis 14:1) ist Frankreichs Serienmeister um seine ehemaligen Corona-Patienten Kylian Mbappe und Neymar wieder zurück in der Erfolgsspur. Europa-League-Finalist Manchester United gewann zwar das letzte Ligaspiel (4:1 bei Newcastle), sucht aber immer noch nach der Hochform. Nicht nur bei den Buchmachern ist PSG Favorit.
  • Chelsea – FC Sevilla: Man spricht ja seit dieser Saison auch vermehrt „Deutsch“ bei den Blues aus London: Beim 3:3 in der Premier League gegen Southampton glänzte Timo Werner am Wochenende mit zwei Treffern und einer Vorlage auf Landsmann Kai Havertz, folglich setzt die Lampard-Elf auch gegen den amtierenden Europa-League-Sieger aus Spanien auf deutsche Tugenden. Die Spanier haben nach dem 0:1 gegen Granada auf internationaler Bühne etwas gutzumachen.

Der FC Barcelona steht beim Auftakt vor einem Pflichtsieg gegen Ferencvaros Budapest, Juventus Turin muss bei Dinamo Kiew nach positivem Corona-Test auf Superstar Cristiano Ronaldo verzichten. (lex, dpa)

⚽ Champions League, 1. Spieltag - Dienstag

Gruppe E

  • 21:00 Uhr: Chelsea - FC Sevilla (DAZN)
  • 21:00 Uhr: Stade Rennes - FK Krasnodar (DAZN)

Gruppe F

  • 18:55 Uhr: Zenit St. Petersburg - Club Brügge (DAZN)
  • 21:00 Uhr: Lazio Rom - Borussia Dortmund (Sky)

Gruppe G

  • 18:55 Uhr: Dynamo Kiew - Juventus Turin (DAZN)
  • 21:00 Uhr: FC Barcelona - Ferencvaros Budapest (DAZN)

Gruppe H

  • 21:00 Uhr: RB Leipzig - Istanbul Basaksehir (DAZN)
  • 21:00 Uhr: Paris St. Germain - Manchester United (DAZN)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte