Juventus auch ohne Ronaldo 2:0-Sieger bei Dynamo Kiew

Auch ohne den an Covid-19 erkrankten Cristiano Ronaldo hat Juventus Turin zum Auftakt der Fußball-Champions-League die angepeilten drei Zähler eingefahren. Im Auswärtsspiel bei Dynamo Kiew setzte sich Italiens Serienmeister am Dienstag mit 2:0 (0:0) durch. Alvaro Morata (46.) traf zu Beginn der zweiten Hälfte, ehe er im Finish mit seinem zweiten Tor (84.) auch die Entscheidung herbei führte.

Brügge entführte bei Zenit St. Petersburg nach einem späten Tor von Charles De Ketelaere (93.) einen Sieg. Kurios war der Ausgleichstreffer des russischen Champions: Ein Gewaltschuss von Dejan Lovren landete an der Stange, den zurück springenden Ball beförderte Brügges Torhüter Ethan Horvath unglücklich ins eigene Gehäuse. Der US-Amerikaner vergoss nach Schlusspfiff Tränen der Freude.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte