Exklusiv

Aus für "FarmVille": Kaufst dir noch eine digitale Kuh, ist’s Geld weg im Nu

Mit „FarmVille“ wird das einst beliebteste Facebook-Spiel eingestellt. Die Bauernhof-Simulation hat vor elf Jahren etwas gesät, das bedenkliche Auswüchse angenommen hat.

Abschied. Alle noch verbliebenen „FarmVille“- Bauern müssen Ende des Jahres ihre Online-Bauernhöfe aufgeben.
© Imago

Die Felder braun und ausgetrocknet, die Scheune verlassen und zerfallen, und erst die Tiere – man will gar nicht daran denken, wie es dem Vieh ergangen ist, das man 2010 das letzte Mal gefüttert hat. Zehn Jahre ist das her. Damals, zur Hochzeit des Facebook-Spiels „FarmVille“, haben mehr als 80 Millionen Online-Bauern ihren digitalen Hof bestellt. Ende des Jahres wird das Spiel eingestellt, weil Adobe seinen Flash Player, die Plattform zur Darstellung digitaler Inhalte, nicht länger aktualisiert. Das Ende einer Ära.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte