Exklusiv

Weniger Delikte: Sperrstunde um 22 Uhr freut die Tiroler Polizei

Weniger Kriminalität, Verkehr und Alkoholdelikte: Die nächtlichen Polizeieinsätze sind zurückgegangen.

(Symbolbild)
© HELMUT FOHRINGER

Von Thomas Hörmann

Innsbruck – Die frühe Sperrstunde um 22 Uhr - für die Wirte existenzbedrohend, für die Polizei ein Segen. "Wir haben in den Nachtstunden spürbar weniger zu tun", meinen viele Beamte. Das bestätigt auch Christoph Kirchmair, Leiter der Innsbrucker Kriminalpolizei. "Die frühe Sperrstunde merken wir auf jeden Fall." Besonders in der Bogenmeile, jahrelang nächtlicher Brennpunkt für die Polizei.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Schlagworte