Exklusiv

Ausländerfeindliches Posting: Tiroler Zima-Chef entgleist in sozialen Medien

Ausländerfeindliches Posting von Zima-Geschäftsführer Alexander Wolf anlässlich einer Auto-Demo in Innsbruck sorgt für politische Nachwehen.

In der Kritik: Zima-Tirol-Geschäftsführer Alexander Wolf.
© TT/Julia Hammerle

Innsbruck – Der Eintrag auf der Social-Media-Plattform ist gelöscht. Auf seinem privaten Facebook-Account hatte der Geschäftsführer der Zima Wohn- und Projektmanagement GmbH in Tirol, Alexander Wolf, unlängst seinem Ärger über eine – mutmaßlich politisch motivierte – Demonstration via Autokorso in Innsbruck freien Lauf gelassen.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte