Exklusiv

Viele Tiroler Vereine stehen wegen Corona ohne Führung da

Durch die Covid-Maßnahmen wurden Vollversammlungen der Vereinsmitglieder verhindert oder zumindest erschwert. Auch die WSG Tirol und der ÖSV sind betroffen.

WSG-Chefin Diana Langes-Swarovski ist seit März Ex-Präsidentin des Vereins. Eine Covid-Folge.
© WSG Wattens

Innsbruck – Diana Langes war, ist aber nicht mehr Präsidentin der WSG Swarovski Tirol. Ihre Funktionsperiode ist bereits im März abgelaufen. Für Tirols einzigen Fußball-Erstdivisionär ein Problem. Ohne eine im Vereinsregister eingetragene Führung gilt der Klub im juristischen Sinn als handlungsunfähig, „auch die Teilnahme an der Bundesliga-Hauptversammlung wäre so nicht möglich“, kennt Vereinsadministrator Julian Heiss das Dilemma: „Ich bin gerade dabei, bei der WSG eine virtuelle Hauptversammlung für Ende November zu organisieren.“ Dabei soll die neue/alte Klubführung gewählt und die Handlungsfähigkeit damit wieder hergestellt werden.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte