„Weihnachten im Schuhkarton“: Geschenke für die Ärmsten

„Jetzt erst recht“ lautet heuer das Motto der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.

Renate Egger verteilt die Schuhkartons in Rumänien.
© Egger

Kufstein – „Weihnachten im Schuhkarton“ lädt dieses Jahr zum 25. Mal zum Mitpacken ein, seit 20 Jahren leitet Renate Egger die Sammelstell­e in Kufstein. Während der Abgabewoche vom 9. bis 16. November können die selbstgepackten Schuhkartons u. a. in die Evangelischen Pfarrgemeine Kufstein gebracht werden. „Jetzt erst recht“ lautet das Motto in diesem besonderen Jahr 2020, denn die Not in den Empfängerländern ist durch die Corona- und Wirtschaftskrise nicht kleiner geworden, im Gegenteil.

Verteilt werden die Päckchen der weltweiten Geschenkaktion an bedürftige Kinder in insgesamt mehr als 100 Ländern – die in Kufstein gesammelten Schuhkartons werden vor allem in Ost­europa verteilt. Dass die Aktion weitaus mehr als einen kleinen Glücksmoment im tristen Alltag eines Kindes bedeuten kann, weiß Renate Egger aus eigener Erfahrung: „Im Dezember 2015 war ich in Rumänien und konnte selbst Schuhkartons verteilen. Die strahlenden Kinderaugen haben mich sehr berührt, aber auch die große Not, in der die Kinder aufwachsen.“

Spender können einen Schuhkarton weihnachtlich befüllen. Packtipps und Hinweise, was nicht eingepackt werden sollte, sowie alle Abgabestellen sind unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org zu finden. Pro beschenktem Kind wird eine Geldspende von zehn Euro empfohlen. „Jeder Beitrag – ob klein oder groß – ist eine Investition in das Leben von Kindern“, sagt Egger. Nähere Informationen bei Renate Egge­r 0680/2311875. (TT)


Kommentieren


Schlagworte