Exklusiv

BBT-Baulos „Pfons-Brenner“: Platter fordert Klarheit bis Dezember

Mit „Pfons-Brenner“ wurde der Porr 2020 bereits das zweite große Bau- projekt gekündigt. LH Platter erhöht den Druck auf Basistunnelvorstände.

Bis die Arbeiten beim Baulos „Pfons-Brenner“ wieder aufgenommen werden, dürfte wohl mindestens mehr als ein Jahr vergehen.
© BBT SE

Innsbruck – Um 314 Millionen Euro hat das Baukonsortium rund um die Porr die ausgeschriebene Gesamtsumme beim größten Baulos des Brennerbasistunnels unterschritten und den prestigeträchtigen Bauauftrag erhalten. 160 Millionen wurden dort bereits verbaut, am Mittwoch hat die Basistunnelgesellschaft BBT SE den Auftrag gelöst, der (technische) Rechtsstreit dürfte brisant werden. Zugleich gibt es schon jetzt beim Vortrieb „Pfons-Brenner“ eine Verzögerung von einem Jahr. Insgesamt wurde eine Bauzeit von sieben Jahren veranschlagt.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte