Der umworbene Lehrling: Plansee und Ceratizit gehen in die Offensive

Schon herzeigbar – die aktuelle Lehrlingsarmada von Plansee.
© Plansee

Reutte/Breitenwang – Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Die Weisheit des ehemaligen deutschen Fußballbundestrainers Sepp Herberger gilt auch für die Wirtschaft. Die 45 neuen Lehrlinge, die vor wenigen Wochen bei Plansee und Ceratizit aufgenommen wurden, haben sich im neuen 2700 Quadratmeter großen Ausbildungszentrum und der werkseigenen Berufsschule noch kaum richtig warmgelaufen, da geht der Außerferner Industriebetrieb schon mit der Suche nach der nächstjährigen Lehrlingsgeneration in die Offensive. Zu den angebotenen Berufsbildern gehören Metalltechnik (Zerspanung), Maschinenbau, Elektro- (Anlagen- und Betriebstechnik) sowie Werkstoff- und Prozesstechnik.

Auf einem durch die demographische Entwicklung sich verknappenden Lehrlingsmarkt muss auch der Big Player im Bezirk Reutte rechtzeitig Duftmarken setzen, um auf die nötige Zahl an Bewerbern und Bewerberinnen zu kommen.

Insgesamt 144 Lehrlinge, aufgeteilt auf vier Lehrjahre, werden bei der Plansee Group am Standort Breitenwang aktuell ausgebildet. Damit dürften Plansee und Ceratizit der größte Ausbilder in Westen Tirols sein. (hm)

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte