Arbeiterkammer: Preise fürs Pickerl schwanken stark

Enorme Preisunterschiede beim §57a-Pickerl für Autos ermittelte die Arbeiterkammer Tirol.
© Reinhard Fellner

Innsbruck – Die Arbeiterkammer (AK) Tirol hat die Preise für die Pickerlüberprüfung unter die Lupe genommen. Demnach gibt es Unterschiede von bis zu 155,8 Prozent. Die Preise schwanken zwischen 38 und 97,20 Euro. Erhoben wurden die Preise der §57a-Begutachtung bei Pkw. Bei Benzinmotoren kostete diese inklusive Plakette zwischen 38 und 97,20 Euro, bei Dieselmotoren zwischen 46,90 und 97,20 Euro. Beim ÖAMTC zahlten Mitglieder 43,20 Euro, beim ARBÖ 47,70 Euro – inkl. Plakette und für Benzin- sowie Dieselmotoren.

Als Orientierungshilfe haben die Konsumentenschützer der AK Tirol im August und September die Kosten für die Pickerlüberprüfung bei Pkw erhoben. Dazu wurden tirolweit schriftliche Preisanfragen gestellt. 120 Anbieter retournierten die ausgefüllten Fragebögen. Bei Benzinmotoren betragen die Kosten für das Pickerl inklusive Plakette (ohne Service) durchschnittlich 60,87 Euro. Der billigste Anbieter verlangt 38 Euro, der teuerste Anbieter 97,20 Euro. Bei Dieselmotoren kostet das Pickerl inkl. Plakette (ohne Service) im Schnitt 62,47 Euro. Hier verrechnet der billigste Anbieter 46,90 Euro, der teuerste 97,20 Euro. (TT)


Kommentieren


Schlagworte