Zahl der Toten nach Erdbeben in Ägäis auf 100 gestiegen

Die Zahl der Todesopfer durch das Erdbeben am Freitag in der Ägäis ist weiter gestiegen. Türkische Behörden gaben am Montag die Zahl der durch das Erdbeben ums Leben gekommenen mit 100 an, darunter 98 Tote in der westtürkischen Ferienregion Izmir und zwei Jugendliche auf der griechischen Insel Samos. Es war das tödlichste Beben in der Region seit fast einem Jahrzehnt.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte