Exklusiv

Aktienpaket zum Kauf angeboten: SkiStar klopft bereits bei Seilbahnern an

Der schwedische Skigebietsbetreiber SkiStar bietet ein Aktienpaket an den St. Johanner Bergbahnen seit der Vorwoche zum Kauf an. Die Touristiker sind alarmiert.

Der schwedische Mehrheitseigentümer will sich so rasch wie möglich von seinen Anteilen an den St. Johanner Bergbahnen trennen.
© skistar

St. Johann – Die Corona-Pandemie überschattet derzeit den heimischen Tourismus, ob und wann die Wintersaison heuer gestartet werden kann, ist unsicher. In St. Johann geht es jetzt darüber hinaus noch um die Zukunft der Bergbahnen. Vor Jahren waren sie finanziell in die Schieflage geraten, 2016 stieg dann einer der weltgrößten Skigebietsbetreiber, das schwedische Unternehmen SkiStar, bei den St. Johanner Bergbahnen ein. Durch die Übernahme einer Kapitalerhöhung von zehn Millionen Euro hat SkiStar 68,38 Prozent des Stammkapitals an der Aktiengesellschaft übernommen.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte