Innsbruck reagiert auf zu gut besuchte Almen: Gastgärten gesperrt

Auch die teilweise geschlossenen Almen waren trotz Lockdowns gut besucht. Zu gut für die Stadtregierung, die jetzt die Gastgärten sperren ließ.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Klaus Schenk • 10.11.2020 11:06
Solange Exekutivbeamte nicht wissen was Corona ist und sich absolut gegen alle Regeln verhalten, brauchen wir uns nicht wundern, dass die Zahlen ins Nirvana gehen. Vermeintliche Übeltäter großteils ungerechtfertigt abstrafen und selbst als Speader auftreten, ohne Rücksicht auf Verluste.
Klaus Schenk • 10.11.2020 12:04
komisch, wenn es um Kritik an Studenten geht die sich falsch verhalten > alles grün, wenn es um Kritik geht dass sich, nachweislich, Exekutivbeamte falsch verhalten, plötzlich alles rot. So weit sind wir im heiligen Tirol, wo die Regierung und die Exekutive keine Fehler machen.
Rüdiger Razenberger • 10.11.2020 10:07
Uns geht es so gut das wir doch einmal ein paar Monate Abstriche machen können. Was ist positier? Die Pandemie oder doch mal entschleunigen. Selbst die Studenten kapieren es nicht, diese müssen ja am Kai zu hunderten aufgereiht sich in der Sonne aalen. Und die wollen einmal unser Land führen? Von der Pandemie in die Wurschtigie.
Claudia Weitlaner • 10.11.2020 10:36
Es ist wesentlich gesünder in die Frische Luft und die Sonne zu gehen, als im engen Kämmerlein zu hocken. Ich habe mir selber ein Bild von den Studenten am Inn gemacht und zwar nicht von der Brücke aus, sondern bin vorbei gegangen. Und siehe da, die saßen wohl in kleinen Grüppchen, aber diese mit Abstand. Es gab auch Studenten die nur zu 2. auf der Mauer saßen mit mehr als 1 m und ihren Lernunterlagen zwischen sich. Manche hier erwecken den Eindruck, als hätten sie es am liebsten, wenn alle weggesperrt in ihren Wohnungen hocken und vereinsamen. Und so weit ich weiß führt kein "Studierter" unser Land, vielleicht ist das ja der Fehler. Und ich denke nicht, dass sich die Menschen in Massen auf der Alm oder am Inn anstecken, die die sich anstecken findet man woanders. Und von wegen "ein paar Monate"....allen Träumern sei gesagt, dass Corona uns noch lange begleiten wird und der nächste "Lockdown" steht in 2-3 Monaten wieder vor der Tür .
Klaus Schenk • 10.11.2020 12:08
und Exekutivbeamte, ignorieren ihre eigene Infektion und gefährden reihenweise andere Personen. Und die wollen unser Land beschützen? Von der Pandemie in die Wurschtigie.
Markus Schiffer • 10.11.2020 09:49
es erschließt sich mir nicht, warum man einen abgesperrten Bereich betreten muss. Rasten und Jausnen kann man fast überall im Wald.
Markus Rieglhofer • 10.11.2020 08:43
Es geht schon wieder los, das Zusperren. Es ist eine Irrmeinung davon auszugehen, dass die Menschen deswegen zuhause bleiben. Es wird nur auf den noch offenen Flächen dichter. Das war schon beim ersten Lockdown so, dass mit der Parkschliessung sich die Massen auf den Waldwegen so geballt haben, da sogar ich es mit der Angst zu tun bekam. Mich erstaunt nur, dass z.B. Wien, wo eigentlich als Grossstadt alles enger ist, eine weitaus geringere 7-Tages Inzidenz aufweist, obwohl die Erholungsflächen kleiner sind. Scheint wohl doch eher an Anderem, zu liegen.
Klaus Schenk • 10.11.2020 11:10
gerade Wien wurde von der Regierung im Wahlkampf zu unrecht verunglimpft. Diese Regierung ist ungeeignet für das Wohl der Bevölkerung einzutreten, das ist ein korrupter selbstbedienungsladen, mit lauter Dilettanten, was sie jeden Tag aufs neue beweisen.
Elisabeth Lechmann • 10.11.2020 07:59
Es gibt immer wieder Menschen die der Tatsache nicht in den Augen schauen...und so leben wollen wie immer.
Giuditta Brenner • 10.11.2020 09:31
Wieso, die Jause müssen die Wanderer entweder selbst mitnehmen (war vor 50 Jahren noch üblich) oder eben take away - ab in die Wiese. Wann haben Sie das letzte Mal VOR dem Almenbereich gejäuselet und nebenbei erwähnt und Frischluft eingeatmet?
Klaus Schenk • 10.11.2020 12:10
darunter auch Exekutivbeamte
Andreas Platzgummer • 10.11.2020 06:42
Sperre, Verbot, Polizei!!! In welcher Diktatur leben wir denn inzwischen?! Und die Politiker haben noch immer nicht genug von ihren Allmacht Fantasien ...

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen