Trump entlässt US-Verteidigungsminister Esper

Nur gut zwei Monate vor dem Ende seiner Amtszeit hat US-Präsident Donald Trump seinen Verteidigungsminister gefeuert. „Mark Esper ist entlassen worden. Ich würde ihm gerne für seinen Dienst danken“, schrieb Trump am frühen Montagnachmittag (Ortszeit) auf Twitter. Mit sofortiger Wirkung sei der Direktor des US-Anti-Terror-Zentrums, Christopher C. Miller, zum amtsführenden Pentagon-Chef ernannt worden. Trump nannte keinen Grund für seine Entscheidung.

Seit seinem Amtsantritt im Jänner 2017 hat der US-Präsident Hunderte Spitzenbeamte der US-Regierung gefeuert. Auch das Pentagon bekam mehrmals eine neue Führung. Trump hat bei der US-Präsidentenwahl am vergangenen Dienstag gegen den Demokraten Joe Biden verloren und scheidet am 20. Jänner 2021 aus dem Amt. Trump weigert sich jedoch, die am Samstag von allen großen Fernsehsendern auf Basis von Auszählungsergebnissen erklärte Niederlage anzuerkennen.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte