Plus

Pitztal-Ötztal weiter auf Eis, Sexten-Sillian in Vorprüfung

Umweltverträglichkeitsprüfung für geplante Gletscherehe bleibt ruhend gestellt, für Zusammenschluss Sillian-Sexten läuft die Vorbegutachtung.

  • Artikel
  • Diskussion (15)
132 Mio. Euro wollen die Projektbetreiber in die Gletscherehe Pitztal-Ötztal investieren.
© APA/Ötztaler Gletscherbahn

Von Peter Nindler

Innsbruck, Lienz – Es sind zwei geplante Zusammenschlüsse von Skigebieten, die in Tirol seit Jahren für Diskussionen sorgen. Zum einen die Gletscherehe Pitztal-Ötztal, andererseits die grenzüberschreitende Verbindung der beiden Skigebiete im Osttiroler Sillian und im Südtiroler Sexten. Bei Sexten-Sillian gibt es Bewegung, bei Pitztal-Ötzal nicht.


Kommentieren


Schlagworte