Exklusiv

Therapeutische Apherese: Das Schlechte aus dem Blut filtern

Bei der therapeutischen Apherese werden kranke Bestandteile oder auch Antikörper mit hochmodernen Maschinen aus dem Blut entfernt. Das ist auch wichtig bei der Organtransplantation.

Eine moderne Apherese-Maschine trennt das Blut in Plasma und Zellen und kann krankhafte Bestandteile verwerfen.
© imago/Rupert Oberhäuser

Von Susann Frank

Innsbruck – Schon im Mittelalter ahnten die Ärzte, dass Blut für die Gesundheit eine wichtige Rolle spielt. Damals wurde per Aderlass versucht, es zu reinigen. Durch Ausleitung alleine ist das jedoch unmöglich, dafür ist die Körperflüssigkeit zu komplex, die aus Blutplasma, Blutplättchen und roten sowie weißen Blutkörperchen besteht. Die Veränderungen nur eines Bestandteils kann Krankheiten hervorrufen.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte