Unmut im Siedlerbund, Kritik an „Tirol Haltet Zsamm“

  • Artikel
  • Diskussion
Nach einer Vier-Parteien-Einigung wurde der November-Landtag jetzt doch noch deutlich gestrafft.
© Angerer(ÖVP

Innsbruck – Der umstrittene Obmann der gemeinnützigen Baugenossenschaft Siedlerbund Josef Altenweisl hält offenbar an der Generalversammlung am kommenden Samstag in Lienz fest. Obwohl die Bezirkshauptmannschaft Lienz die Versammlung mit geplanter Präsenzbeteiligung wegen der Corona-Situation untersagt hat, stemmt sich Altenweisl noch dagegen. Eindringlich weist die Behörde jedoch auf die stark steigenden Fallzahlen im Bezirk Lienz hin. „Aufgrund der großen Zahl an zu erwartenden Versammlungsteilnehmern, welche zudem aus allen Landesteilen anreisen, ergeht auch aus epidemiologischer Sicht der dringende Appell, die Generalversammlung in digitaler Form durchzuführen“, argumentiert die BH. Der Appell ist eine Vorgabe, die Generalversammlung muss digital durchgeführt werden.

Im Siedlerbund wird ebenfalls versucht, Altenweisl von einer Absage zu überzeugen. Doch bisher vergeblich. Der Unmut wird immer größer, die Hoffnung liegt jetzt beim Land als Aufsichtsbehörde. Das Land könnte einen Regierungskommissär einsetzen, heißt es.

Kritik an Kosten für „Tirol Haltet Zsamm“

Die Liste Fritz übt erneut Kritik am Corona-Dankeslied „Tirol Haltet Zsamm“. Es koste mehr als 200.000 Euro Steuergeld, betonte am Mittwoch Klubchefin Andrea Haselwanter-Schneider. Sie bezieht sich dabei auf eine Anfragebeantwortung von LH Günther Platter (ÖVP). „Die Kosten für die Sonderausgabe der Landeszeitung eingerechnet, haben das Corona-Dankeslied und die Begleitkosten insgesamt 230.093 Euro ausgemacht. Ein Schlag ins Gesicht für all jene, die sich in der Corona-Krise an vorderster Front gegen die Krise gestemmt haben.“

19 Tagesordnungspunkte von der Tagesordnung abgesetzt

ÖVP, GRÜNE, SPÖ und FPÖ haben gestern mit einem gemeinsamen Antrag die Landtagssitzung aus Sicherheitsgründen gestrafft. 19 Tagesordnungspunkte wurden von der Tagesordnung abgesetzt und auf den Dezemberlandtag verschoben. (TT, pn)

TT-ePaper gratis lesen und ein E-Bike gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen. Der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte