Real Madrid verpasst gegen Villarreal Anschluss an Spitze

Der spanische Fußballmeister Real Madrid ist auswärts gegen Villarreal nicht über ein Unentschieden hinausgekommen und hat damit den direkten Anschluss an die Tabellenspitze der Primera Division verpasst. Nach der schnellen Führung kassierten die Madrilenen am Samstag in der zweiten Hälfte das 1:1 per Elfmeter und stehen auf Platz vier drei Punkte hinter Tabellenführer Real Sociedad.

Die Madrilenen gingen bereits in der zweiten Minute durch einen Treffer von Mariano Diaz in Führung, der erstmals in dieser Saison in der Startelf stand. Villarreal protestierte wegen einer Abseitsposition kurz vor dem Treffer - diese wurde aber nach der Überprüfung des Video-Assistenten als passiv gewertet. In der Folge verwaltete Madrid die Führung, während der Tabellenzweite Villarreal in Hälfte eins keine nennenswerten Aktionen zu Ende spielte.

Nach dem Seitenwechsel machte Villarreal etwas mehr Druck. Nachdem Real-Torwart Thibaut Courtois eine Viertelstunde vor Schluss zu spät gekommen war und Samuel Chukweze von den Beinen geholt hatte, verwandelte Gerard Moreno den Elfmeter zum Ausgleich (76. Minute). Damit tritt das Team von Zinedine Zidane nach der herben 1:4-Niederlage gegen Valencia vor der Länderspielpause weiter auf der Stelle.


Kommentieren


Schlagworte