Brasilianischer Film siegt bei Welser Filmfestival Youki

Das Welser Filmfestival Youki hat wieder junge Regisseurinnen und Regisseure vor den Vorhang geholt. Eine fünfköpfige Jury vergab die Hauptpreise in drei Altersgruppen. Die meist dotierte Kategorie (1.500 Euro) der 23 bis 27-Jährigen entschied heuer der brasilianische Film „Endless Love“ von Duda Gambogi für sich.

Den 1.100-Euro dotierten Preis bei den 18 bis 22-jährigen gewann „Why Is Mom Always Crying?“ von Karmen Obrdalj aus Bosnien und Herzegowina, in der Kategorie der jüngsten Filmschaffenden (700 Euro) überzeugte das Werk „Got Lucky!“ von Jugendfilm e.V. & UTE e.V.

Den sogenannten Innovative Film Award mit 800 Euro dotiert entschied „Around Copacabana“ vom Brasilianer Leonardo Martinelli für sich. Der heuer erstmalig verliehene Austrian Award (600 Euro Preisgeld) gewann Bahare Ruch mit „Bussi, Baba“.

Der üblicherweise in Wels stattfindende internationale Nachwuchs-Filmwettbewerb Youki von 16. bis 21. November wich heuer inklusive der Preisverleihung ins Netz aus.

SERVICE: youki.at)


Kommentieren


Schlagworte