Exklusiv

Grüne hadern mit dem Dieselprivileg: Es bleibt vorerst

In der am Samstag präsentierten ökosozialen Steuerreform wird Diesel nicht angetastet. Felipe ist jedoch froh über weitere Schritte zur Kostenwahrheit.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Stefan Lackner • 23.11.2020 18:01
Bundespolitik zum Kotzen... bin gespannt, wenn das unnötige Privileg fällt. Die Wirtschaft braucht nicht mit massiven Preissteigerungen zu drohen, überall in den wirtschaftlich starken Ländern in Europa ist der Sprit teurer und die Waren teilweise billiger. Und dass die Transportkosten ohnehin nur einen minimalen Teil des Preises einer Ware ausmachen weiß jeder. Und: ich fahre auch einen Diesel und könnte mit einem höheren Preis leben.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen