Exklusiv

Tiroler dürfen in Bayern nicht zum Shopping gehen

Auch bei den Nachbarn dürfen sich Tiroler nur Grundgüter des täglichen Lebens besorgen. Vorarlberg kündigt bereits Schwerpunktkontrollen an.

In Bayern haben zwar die Geschäfte offen. Rein rechtlich gesehen dürfen die Tiroler dort aber nicht einkaufen.
© iStock

Innsbruck, Reutte, Kufstein – Unterschiedliche Corona-Regeln in den Grenzregionen haben schon in der Vergangenheit zu Verwirrung und auch Ärger geführt. Aktuell ist eine Shoppingtour nach Bayern so ein Fall. Während in Tirol der Handel geschlossen hat, haben die Nachbarn in Deutschland offen. Es droht ein Szenario wie früher am 8. Dezember, als sehr viele Tiroler am Feiertag einen Shopping-Ausflug ins Ausland machten.

Klar ist: Für die Bayern ist ein Einkauf von Kleidung oder Elektroartikeln durch einen Tiroler kein Problem. Laut österreichischer Rechtslage ist aber ebendieser Einkauf bei den Nachbarn nicht erlaubt.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte