Eine Typ-Frage: Klopapier-Falter oder -Knüller? Socken-Schlinger oder -Falter?

Jeder hat sie, die kleinen Angewohnheiten im Alltag. Angeboren oder anerzogen sei dahingestellt. Entweder man ist so oder man tickt anders. Seine Gepflogenheiten zu ändern, ist gar nicht so einfach. Muss ja auch nicht sein. Haben Sie sich schon mal die Frage gestellt, welcher Typ Sie so sind? Wir hätten da ein paar Auswahlmöglichkeiten ...

© iStock

Von Nicole Strozzi

Ins Bett mit oder ohne Socken?

Für den einen ist es ein „Abtörner“, für den anderen überlebensnotwendig. Nichts ist ungemütlicher als Nächte mit kalten Füßen. Obwohl Bettsocken nicht in die Kategorie „sexy“ fallen, versprechen sie zumindest eines: heiße Nächte.

© iStock

Klopapier falten oder knüllen?

Die Spezies Falter bevorzugt es, am stillen Örtchen sein Klopapier säuberlich zu schichten. Der Knüller hält nix von Origami-Falttechnik und zerknautscht sein Papier in null Komma Josef. Wie auch immer: Was am WC passiert, bleibt am WC.

© iStock

Leintuch bügeln oder darauf pfeifen?

Es gibt kein nervigeres Wäschestück als das Spannleintuch. Das Laken zu bügeln und hinterher zusammenzulegen, ist eine Sisyphusarbeit. Es gibt Menschen, die tun sich das an und es gibt die anderen, die denken sich: Sieht eh niemand und boxen das Leintuch ungebügelt in den Schrank.

© iStock

Spaghetti schneiden oder drehen?

Italiener werden ganz arrabiata, wenn sie sehen, dass „der Schneider“ ihren Spaghetti mit dem Messer zu nahe kommt. Sie sind der Typ Gabeldreher? Das geht aber nur mit riesigem Lätzchen. Sonst spritzt die Pomodoro bis zum Ohro.

© iStock

Kekse teilen oder als Ganzes essen?

Es gibt zwei Arten, sein Schichtkeks zu vernichten: Der Aufdecker teilt es und schleckt das Innere zuerst ab, der Beißer mampft das komplette Keks. Aber egal, ob Trennkost oder nicht – die Kalorien bleiben immer die gleichen.

© iStock

Socken schlingen oder falten?

Erste Herausforderung: Sockenpaar finden. Zweite Aufgabe: zusammenlegen. Typ „Marie Kondo“ legt die Strümpfe auf rechts und faltet sie. Der Stopfer verschlingt sie ineinander und freut sich, dass man die Löcher nicht sieht.

© iStock

Vor dem TV sitzen oder liegen?

ie fragt: „Sag mal, schläfst du?“ Er so: „Nein, ich sehe alles“, und schnarcht weiter. Fernsehlieger dösen meist in fünf Sekunden vor dem TV ein. Hut ab, vor allen Sitzern, die es tatsächlich schaffen, den Film fertig zu schauen.

© iStock

📧 Schreiben Sie uns!

Mit Socken im Bett oder ohne? Spannleintuch bügeln oder darauf pfeifen? Welche anderen Gewohnheiten fallen denn Ihnen im Alltag auf?

▶️ Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns in einem Mail an forum@tt.com


Kommentieren


Schlagworte