Liste Fritz kämpft gegen Folientunnel in Heiligkreuz

Hall, Innsbruck – Trotz massiver Kontroversen hat der Haller Gemeinderat Anfang November einem Landwirt im Ortsteil Heiligkreuz mehrheitlich grünes Licht für die Errichtung dreier bis zu sechs Meter hoher, jeweils 70 Meter langer Folientunnel gegeben (die TT berichtete). In den traktorbefahrbaren Gewächshäusern sollen unter anderem Tomaten, Paprika und Chili angebaut werden.

Die Liste Fritz sieht die Entscheidung äußerst kritisch und hat dazu nun eine Landtagsanfrage an Raumordnungslandesrat Hannes Tratter (ÖVP) und Umweltlandesrätin LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) eingebracht. Darin wirft LA Markus Sint die Fragen auf, ob Folientunnel dieser Dimension „mitten im Wohngebiet tatsächlich genehmigungsfähig“ seien und ob Anrainer zur „Ertragssteigerung“ eines Betriebes „dauerhaft einen Verlust der Lebens- und Wohnqualität sowie eine Entwertung ihrer Grundstücke und Häuser hinnehmen“ müssten.

Wie ein Großteil der Opposition im Haller Gemeinderat verweist auch Sint auf mögliche „negative Beispielfolgen“: „Mit welcher vernünftigen Begründung kann den anderen Bauern verwehrt werden, was diesem Bauern in Hall gestattet werden soll?“ Die schwarz-grüne Landesregierung müsse sich „bekennen, ob sie solche Projekte gutheißt oder ob sie eine Redimensionierung im Sinne der Anrainer, des Orts- und Landschaftsbildes verlangt“. Die Liste Fritz unterstütze den Anbau regionaler Produkte, die Tunnel seien aber „eindeutig überdimensioniert“. Zudem sei die Klimabilanz von ganzjährig in Folientunneln angebautem Gemüse „deutlich schlechter“ als bei regionalem Gemüse.

Die Befürworter im Gemeinderat, darunter die ÖVP-Liste von BM Eva Posch, hatten erklärt, dass es darum gehe, die Landwirtschaft in Heiligkreuz nachhaltig zu sichern. Der Landwirt könne durch die Folientunnel die Anbauperiode verlängern und auch Wintergemüse schützen. Zudem habe man, obwohl nicht vorgeschrieben, einen Bebauungsplan erlassen, durch den die Baufluchtlinie im Interesse der Anrainer etwas verschoben worden sei. (TT, md)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte