Der besondere TT-Adventkalender: Geschichten als Balsam für die Seele

In Zusammenarbeit mit der Caritas präsentiert die Tiroler Tageszeitung heuer wieder einen besonderen Adventkalender.

Hinter jedem der 24 Türchen bis Weihnachten befindet sich eine gute Geschichte.
© Frank

Innsbruck – „Nichts auf der Welt ist mächtiger als eine gute Geschichte. Nichts kann sie aufhalten, kein Feind kann sie besiegen.“ Wie wahr dieses Zitat aus der TV-Erfolgsserie „Game of Thrones“ ist, hat in den vergangenen fünf Jahren auch der ganz spezielle Adventkalender bewiesen, den die Tiroler Tageszeitung gemeinsam mit der Caritas Tirol für die Vorweihnachtszeit zusammengestellt hat. Ein Adventkalender, bei dem sich hinter jedem der 24 Türchen eine gute Geschichte befindet. Es sind Geschichten zum Wohlfühlen, aber auch solche, die zum Nachdenken anregen können. Ihr Ziel ist es dabei immer, die Leserin und den Leser mitzunehmen und die negativen Meldungen des Tages wenigstens für eine kurze Zeit auszuklammern.

© TT

Es war im Jahr 2015, als diese Meldungen sich ganz besonders häuften: Am Höhepunkt der Flüchtlingskrise verging kein Tag, an dem nicht von gekenterten Booten, Toten im Mittelmeer und Leid und Elend in den Flüchtlingslagern berichtet werden musste. Damals wurde die Idee geboren, diesen negativen Nachrichten ganz bewusst positive Geschichten entgegenzusetzen. Wie zum Beispiel den Bericht von einem neunjährigen Mädchen aus Fulpmes, das sich dazu entschieden hatte, seine langen Haare abzuschneiden, damit ein krebskrankes Kind eine Echthaarperücke bekommt. Oder die Erzählung von einer Sammelaktion im Betriebskindergarten von Caritas und Land Tirol, bei dem die Kinder sich sogar von ihren Lieblingsstofftieren trennten, um damit Flüchtlingskindern eine Freude zu machen.

Der heurige Advent steht ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Schlagworte wie Lockdown, Arbeitslosigkeit, wirtschaftliche Unsicherheit, Armut, Krankheit und Tod dominieren die Nachrichten. „Der Mensch braucht gute, ermutigende Beispiele und Geschichten. Heuer ganz besonders. Ich bin zutiefst überzeugt, dass das Gute letztendlich den Weg in eine hoffnungsvolle Zukunft bereitet“, sagt Caritas-Tirol-Direktor Georg Schärmer. Die guten Geschichten gehen in ihr sechstes Jahr – und morgen öffnet sich das erste Türchen. (np)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte