Bereits Tabellendritter: Raiders nach viertem Sieg in Folge im Höhenflug

Rene Grdadolnik ist neben Oliver Vujakovic Top-Scorer.
© Kristen

Innsbruck – Nach zwei Niederlagen zu Saisonbeginn sind die Swarco Raiders Basketballer mit vier Siegen in Folge im Spitzenfeld der zweiten Liga angekommen. Die Tiroler, die heuer erstmals zwei Profis im Kader stehen haben, eilen von Erfolg zu Erfolg: Am Samstag gab es ein 85:75 bei den Basket Flames. Damit liegen die Raiders nun auf Rang drei der Tabelle und gehen auf Tuchfühlung mit den ungeschlagenen Teams Güssing/Jennersdorf und Mattersburg.

Neben Profi Rene Grdadolnik, mit 21 Punkten gegen die Flames Top-Scorer (20,8 im Saison-Schnitt), ist Oliver Vujakovic derzeit der Erfolgsgarant, der mit einem Schnitt von 24,8 Zählern sogar der erfolgreichste Korbjäger der Liga ist. Der zweite Profi Elvis Keric ist mit 17 Assists sowie 14,8 Punkten pro Partie der erwartet starke Spielmacher für die Raiders, die mit 87,8 Punkten pro Spiel Spitzenreiter sind. In Summe rückt das obere Play-off der zweiten Lig­a, die nach der Aufstufung zum Spitzensport fortgesetzt wurde, in greifbare Nähe. Vor Saisonbeginn wurde sogar mit dem Aufstieg spekuliert.

Der nächste Schritt soll am Nikolotag (Sonntag, 18 Uhr) zuhause gegen die Fürstenfeld Panthers gelingen. (rost)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte