Erster Corona-Massentest startet in Annaberg in Salzburg

Die Massendurchtestung der österreichischen Bevölkerung auf das Coronavirus beginnt am Dienstag in der kleinen Salzburger Gemeinde Annaberg-Lungötz (Tennengau). Ab 7.00 Uhr wurden zunächst die Screening-Teams selbst einem Test unterzogen, seit 8.00 können nun die Bewohner der 2.300-Einwohner-Gemeinde bis 18.00 Uhr zum Schnelltest kommen. Der Massentest findet am Dienstag im Feuerwehrhaus Annaberg statt, am Mittwoch in jenem von Lungötz.

Annaberg wurde deshalb als Gemeinde für den ersten Massentest in Salzburg ausgewählt, weil sich das Coronavirus dort in den vergangenen Tagen sehr stark verbreitet hat. Das Land Salzburg will bei diesem ersten Screening Erfahrungen für die landesweiten Massentests am 12. und 13. Dezember sammeln.

Früher, nämlich bereits am Freitag dieser Woche, beginnen die Massentests in der Millionenstadt Wien und in den Bundesländern Vorarlberg und Tirol. Ansonsten wurde die Testung von Lehrern und Kindergärtnern österreichweit ab kommendem Samstag (5. Dezember) terminisiert. Für Polizisten gehen die Massentests zwei Tage später (7. Dezember) los.


Kommentieren


Schlagworte