Altes Knappenhaus wird zum Treff für Senioren

Seniorengerecht wurde das Somweberhaus, ein ehemaliges Jenbacher Knappenhaus, in den vergangenen Monaten umgebaut.
© Zwicknagl

Jenbach – Im Gemeinde­besitz ist das ehemalige Jenbacher Knappenhaus, das im Volksmund als Somweberhaus bezeichnet wird, schon lange. Der Verwendungszweck, der von der Galerie bis zum Geschäftslokal reichte, war vielfältig. Nach intensiven Bauarbeiten soll es schon in wenigen Wochen als Kommunikationszentrum für Senioren zur Verfügung stehen, wie BM Dietmar Wallner erklärt.

Im Parterre entstand eine Plauderstube, im ersten Stock ist ein mehr als 70 Quadratmeter großer Mehrzweckraum für diverse Veranstaltungen mit sozialen Zielsetzungen vorgesehen. „Der Kostenrahmen von 675.000 Euro kann gehalten werden“, freut sich der Gemeindechef. Neu gestaltet wurde auch der Platz samt Brunnen in der neuen Begegnungszone, was weitere 165.000 Euro erforderte.

„Obwohl das Haus aus dem 16. Jahrhundert neben dem Kasbach nicht unter Denkmalschutz steht, ist es für die Marktgemeinde ein historisch bedeutsames Haus“, sagt BM Wallner. Das bisherige Raumangebot im ersten Stock des Sozialhauses war zu klein und obendrein auch nicht barriere­frei. (zw)


Kommentieren


Schlagworte