Exklusiv

Prostitution: Hohe Strafen für Vermieter wegen Verstoß gegen Covid-Auflagen

Eine Rotlichtrazzia hat jetzt böse Folgen für vier Vermieter. Weil sie gegen die Covid-Auflagen verstoßen haben.

(Symbolbild)
© APA/HELMUT FOHRINGER

Von Thomas Hörmann

Innsbruck – Eine Aktion scharf der Innsbrucker Polizei hatte vergangene Woche nicht nur für mehrere Prostituierte unangenehme Folgen. Sondern vor allem auch für die Vermieter, die den Rumäninnen Wohnungen zur Verfügung gestellt haben. Sie müssen jetzt mit um ein Vielfaches höheren Strafen rechnen als die Frauen. Bis zu 30.000 Euro Strafe drohen jetzt den Vermietern. Eine Folge der aktuellen Corona-Beschränkungen.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte