Banküberfall bei Klagenfurt: Täter weiter flüchtig

Ein unbekannter Täter hat Dienstagfrüh eine Bank in der Gemeinde Krumpendorf am Wörthersee (Bezirk Klagenfurt-Land) überfallen. Laut Polizei hatte der Mann kurz nach 8.00 Uhr die Bank betreten und eine Angestellte mit einer Waffe - vermutlich einer Pistole - bedroht. Sie übergab ihm Bargeld, woraufhin der Täter flüchtete. Die Angestellte blieb unverletzt. Die Polizei leitete eine Fahndung ein, die auch am frühen Nachmittag noch aufrecht war.

Der Räuber wurde als 30 bis 40 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Bei der Tat war er mit einer dunklen Kapuzenjacke und einer blauen Hose bekleidet. Er trug blaue Schuhe mit weißen Streifen und eine auffällige, blaue Brille. Weiters war er mit einem dunklen Tuch maskiert und hatte eine Schildkappe auf, über die er die Kapuze seiner Jacke gezogen hatte. Außerdem trug er einen beigen Rucksack. Wie viel Geld der Mann erbeutet hatte, war vorerst unklar.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte