Dutzende Tote bei Kämpfen in Somalia

In Somalia sind bei Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und der Terrormiliz Al-Shabaab nach Regierungsangaben mindestens 66 Menschen getötet worden. Mitglieder der Terrorgruppe griffen einem Militärkommandeur zufolge am Montag das Gebiet Ba‘adweyne im Zentrum des ostafrikanischen Landes an. Bei Kämpfen mit Sicherheitskräften und bewaffneten Zivilisten seien 51 Angreifer getötet worden, teilte die Regierung am Dienstag mit.

Zudem seien 15 Sicherheitskräfte und Zivilisten ums Leben gekommen. Al-Shabaab beanspruchte den Angriff für sich.

Die Gruppe kämpft seit Jahren in dem Land am Horn von Afrika um die Vorherrschaft und kontrolliert weite Teile im Zentrum und Süden. Das US-Militär sowie eine Mission der Afrikanischen Union unterstützen die Regierung im Kampf gegen die Miliz. Nach Berichten von US-Medien will Präsident Donald Trump jedoch noch vor Ende seiner Amtszeit am 20. Jänner die mehr als 700 in Somalia stationierten US-Soldaten nahezu komplett abziehen.


Kommentieren


Schlagworte