Exklusiv

Skistart zu Weihnachten: „Fast jeder wird in einer eigenen Gondel sitzen“

Besonders Skigebiete im Ballungsraum Innsbruck (hier Nordkettenbahnen) dürften von Einheimischen gut besucht werden – auch wenn nicht alle Lifte offen haben. Man rechnet nicht mit verärgerten Kunden.
© mario webhofer

Innsbruck, Westendorf – Wenn mit Weihnachten die Skilifte ihren Betrieb aufnehmen, wird alles anders sein als sonst – die Skipisten gehören exklusiv den Einheimischen. Auch wenn nicht alle Lifte öffnen, „werden die Kartenbesitzer zufrieden sein“, ist Hansjörg Kogler, Vorsitzender des Snow-Card-Kartenverbundes, überzeugt. „Wir haben etliche Anrufe erhalten, in denen uns gesagt wurde, dass man auf den Skistart wartet.“ Das positive Echo auf den angekündigten Skistart werde sich auch auf den Kartenverkauf auswirken. „Bis jetzt sind wir um 50 Prozent unter dem Vorjahreswert, aber es wird sich sicher noch einiges tun.“

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte