Heimatleuchten kommt am Freitag aus dem Pitztal

Das Pitztal vom Mittagskogel aus talauswärts gesehen.
© ServusTV / Michael Kobek

Pitztal – „Das Pitztal – hart, aber herzlich“ nennt sich die morgige Folge aus der Reih­e „Heimatleuchten“, die am Freitag um 20.15 Uhr auf Servus TV ausgestrahlt wird. Die Sendung setzt sich dabei sowohl mit der Natur des 40 Kilometer langen Tals bis hinauf zur Wildspitze als auch mit interessanten Persönlichkeiten der knapp 7500 Bewohner auseinander.

Sicherlich der bekanntest­e Pitztaler ist Benni Raich aus Leins. Am Hochzeiger, seinem Hausberg, legte der ehemalige Skistar den Grundstein für seine zwei Olympia­siege. Nach seinem Karriere­ende hat er wieder mehr Zeit für Familie, Freunde – und Pflichten. Dazu gehören die Forstwirtschaft, aber auch alltägliche Arbeiten wie das Brotbacken im Holzofen seiner Eltern.

Im Zirbendorf Jerzens machen die Filmemacher Statio­n bei Sepp Reinstadler, Altbürgermeister und vor allem Zirbenvermarkter: In seinem Sägewerk verarbeitet er das selbst gefällte Holz und produziert sein eigenes Zirbenöl.

Auch ein Blick auf die „Milchpipeline“ von der Tanzalm hinunter ins Tal wird geworfen. Aber es darf auch nicht der Höhepunkt fehlen – die Wildspitze. Das „Dach Tirols“ stellt mit 3768 Metern Nordtirols höchste Erhebung dar. (TT)


Kommentieren


Schlagworte