Exklusiv

Winter-Poker der Alpenregionen um Hunderttausende Jobs im Tourismus

Von Graubünden über Tirol bis Bayern: Sieben Alpenregionen bangen in der Wintersaison um 16 Mrd. Euro Umsatz. Über 100 Millionen Nächtigungen drohen auszubleiben.

Ein Winter ohne Touristen würde massiv auf sämtliche Branchen durchschlagen.
© thomas boehm

Von Max Strozzi

Innsbruck – Massive Einreisebeschränkungen, zwangsgeschlossene Hotels, Gasthäuser und Skilifte, Kontaktbeschränkungen und vieles mehr – die touristische Wintersaison steht angesichts der verordneten Einschränkungen in vielen Staaten auf mehr als wackeligen Beinen. In den Alpenregionen geht es dabei um Hunderttausende Jobs und viele Milliarden Euro an Umsätzen, Wertschöpfung und Einkommen.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte