Exklusiv

Obsteiger Gemeinderat votiert für neuen Geflügelhof

Die überwiegende Mehrheit der Bürgervertreter von Obsteig stimmte vorgestern – geheim – dafür, einen Geflügelbetrieb im Weiler Wald zu ermöglichen.

Die Obsteiger Gemeinderäte stimmten mit 9 Ja zu 3 Nein bei einer Enthaltung für den Geflügelhof.
© liste6416.org

Von Thomas Parth

Obsteig – Ein junger Bauer will in Obsteig einen Geflügelhof errichten. Dieses Ansinnen von Biobauer Alexander Schaber stößt allerdings auf heftigen Widerstand der Anrainer im Ortsteil Wald. Sie haben sich mittlerweile in einer Bürgerinitiative organisiert. So wurden etwa unter wald6416.at ein Blog eingerichtet und eine Petition an die Gemeindeführung übergeben. Ein Rechtsstreit ist ebenfalls noch nicht beigelegt.

Vorgestern fand nun die Beratung über die Flächenwidmungsänderung im Gemeinderat statt, inklusive entsprechender Abstimmung. Wobei BM Hermann Föger zu Beginn der Sitzung darüber abstimmen ließ, ob das Votum per Handzeichen oder schriftlich, und damit geheim, erfolgen solle. In geheimer Abstimmung entfielen neun Stimmen auf ein Ja zur Flächenwidmung bei drei Nein-Stimmen und einer Enthaltung.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte