Post-Brexit-Gespräche werden am Sonntag fortgesetzt

Die Verhandlungen über einen Handelspakt zwischen der EU und Großbritannien werden trotz großer Differenzen fortgesetzt. Das teilten beide Seiten am Samstagabend nach einem Gespräch zwischen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Großbritanniens Premierminister Boris Johnson mit. Von der Leyen erklärte, die Verhandler würden einander am Sonntag in Brüssel wieder treffen.

Die Verhandlungen würde „trotz großer Differenzen“ fortgesetzt, erklärte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in einem TV-Statement nach dem Telefonat mit dem britischen Premier Boris Johnson. Diese Differenzen gebe es bei den drei Themen Fischerei-Rechte, Garantien für einen fairen Wettbewerb und die Regulierung der künftigen Beziehungen. Die Brexit-Verhandlungen waren zur Chefsache erklärt worden, nachdem am Freitag die Unterhändler nicht vorangekommen waren.


Kommentieren


Schlagworte