Salzburg nach 0:2 gegen Atletico in CL out

Red Bull Salzburg hat den erstmaligen Einzug in die K.o.-Phase der Fußball-Champions-League verpasst. Österreichs Serienmeister unterlag am Mittwochabend Atletico Madrid 0:2 und beendete die Gruppe A damit hinter dem neben Bayern München aufgestiegenen spanischen Tabellenführer auf Rang drei. Dadurch ist die Truppe von Trainer Jesse Marsch auch 2021 im Europacup vertreten, steigt ins Sechzehntelfinale der Europa League um. Die Auslosung erfolgt am 14. Dezember in Nyon.

Die Treffer der Spanier vor aufgrund der Coronavirus-Pandemie leeren Rängen erzielten Mario Hermoso (39.) und Yannick Carrasco (86.). Damit setzten sie sich auch im zweiten Duell mit den „Bullen“ nach dem hauchdünnen Heim-3:2 knapp durch. Für Salzburg wäre wie so oft in den Gruppenspielen mehr möglich gewesen, fehlende Kaltschnäuzigkeit verhinderte aber bei einigen Topchancen einen Torerfolg.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte