WAC schafft dank 1:0 gegen Feyenoord Europa-League-Aufstieg

Der WAC hat am Donnerstagabend mit dem erstmaligen Einzug in die K.o.-Phase der Fußball-Europa-League Geschichte geschrieben. Die Kärntner setzten sich im Heimduell mit Feyenoord Rotterdam mit 1:0 durch und holten sich dank einem Plus von fünf Punkten auf die Niederländer das zweite Sechzehntelfinal-Ticket in der Gruppe K neben dem Tabellenersten Dinamo Zagreb. Zum Matchwinner avancierte Dejan Joveljic (31.). Dem WAC hätte schon ein Remis für den Aufstieg genügt.

Die Truppe von Coach Ferdinand Feldhofer meisterte damit bei der zweiten Teilnahme an der EL-Gruppenphase erstmals diese Hürde. Vergangene Saison war man mit fünf Punkten trotz Teilerfolgen über Rang vier nicht hinausgekommen. Dieses Mal hatten die Kärntner am Ende doppelt so viele Zähler auf dem Konto, nach zwei Triumphen gegen die Niederländer (zuvor schon 4:1) und einem Erfolg (1:0) sowie Remis (1:1) gegen ZSKA Moskau. Nur gegen Zagreb gab es keinen Punkt und auch Torerfolg.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte