Tiroler Landtag: Alter Sitzungssaal in neuem Glanz

Veranschlagt waren für die Modernisierung des Saales rund 1,4 Millionen Euro. Laut Land kostete der Umbau sogar weniger.
© Landtagsdirektion Tirol/Berger

Innsbruck – Es waren die ersten umfassenden Renovierungsarbeiten seit rund 50 Jahren. Und nun sind sie abgeschlossen. Der Sitzungssaal des Tiroler Landtages erstrahlt in neuem Glanz.

Das Mobiliar sei erneuert, ein „moderner, funktionaler und barrierefreier Arbeitsplatz“ geschaffen worden, teilte des Land gestern in einer Aussendung mit. Dabei sei, „anders als bei der Errichtung des Saales vor 286 Jahren“, der Kostenrahmen nicht nur eingehalten, sondern voraussichtlich sogar unterschritten worden.

1,4 Millionen Euro waren für das Projekt veranschlagt. All jene, die künftig im renovierten Saal, der im Stil des Barocks zwischen den Jahren 1725 und 1738 errichtet wurde, arbeiten werden, seien zufrieden, sagt Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann. „Den Erwartungen wird der Saal gerecht.“ (TT)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte