Brexit-Verhandlungen zwischen Johnson und von der Leyen

Im Ringen um ein Post-Brexit-Handelsabkommen zeichnet sich kurz vor dem Heiligen Abend eine Einigung ab. Nach stundenlangen Verhandlungen in der Nacht auf Donnerstag spricht der britische Premierminister Boris Johnson der BBC zufolge seit 08.00 Uhr erneut mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Auf einer für den Vormittag angekündigten Pressekonferenz soll laut Insidern eine Einigung zwischen der EU und Großbritannien bekanntgegeben werden.

Man „gehe derzeit noch die Einzelheiten durch“, sagt ein EU-Vertreter in der Nacht. Der umfassende Handelsvertrag soll einen harten wirtschaftlichen Bruch in letzter Minute vermeiden. Am 31. Dezember endet die Brexit-Übergangsphase und Großbritannien scheidet aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion aus. Ohne Abkommen drohen Zölle und Handelshemmnisse.


Kommentieren


Schlagworte