Passagierflugzeug rollte in Moskau von Landebahn

Bei ergiebigen Schneefällen ist in der russischen Hauptstadt Moskau ein Flugzeug mit 116 Menschen an Bord von der Landebahn gerollt. Bei dem Vorfall am Freitag sei niemand verletzt worden, meldeten mehrere Nachrichtenagenturen übereinstimmend. Alle Passagiere hätten die Maschine am Flughafen Wnukowo selbst verlassen können.

Weshalb die Boeing der Fluggesellschaft Yakutia erst rund 20 Meter hinter der Landebahn zum Stehen kam, war zunächst nicht klar. Die Passagiermaschine war in der Stadt Nerjungri im Osten Russlands gestartet. In Moskau hatte es in der Nacht auf Freitag zu schneien begonnen. Der Winterdienst ist im Dauereinsatz.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte