Exklusiv

Eher jünger, gedankenlos und rechts: Die radikale Szene in Tirol

Die Polizei erstattet jährlich etwa 115 Anzeigen nach dem Verbotsgesetz. Die Verdächtigen sind oft Jugendliche.

(Symbolfoto)
© dpa/Wagner

Innsbruck – Die Sicherstellung von Waffen und Nazi-Gegenständen bei drei Deutschen und einer Serbin vor zehn Tagen in Reutte war kein Einzelfall. Wie das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) bestätigt, ist die rechte Szene in Tirol wieder etwas im Aufschwung. Eine eher junge Szene, die sich vorwiegend über soziale Netzwerke und digitale Kommunikationsmittel austauscht.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Schlagworte