Neuer US-Kongress tritt zusammen

Nach den Wahlen im November treten in Washington (heute) Sonntag Senat und Repräsentantenhaus der USA zu ihren konstituierenden Sitzungen zusammen. Die Demokraten halten nach wie die Mehrheit im Repräsentantenhaus, für den bisher republikanisch dominierten Senat wird sich erst bei Stichwahlen um zwei Sitze in Georgia am (morgigen) Dienstag entscheiden, wer künftig die Kammer beherrscht.

Im Repräsentantenhaus steht in der konstituierenden Sitzung auch die Wahl des - oder der - Vorsitzenden an: Die langjährige demokratische Vorsitzende Nancy Pelosi (80) stellt sich neuerlich zur Wiederwahl für das einflussreiche Amt.

Offen ist damit noch, ob die Republikaner mit einer Mehrheit im mächtigen Senat dem künftigen demokratischen Präsidenten Joe Biden legistische Steine in den Weg legen können. Biden hatte die Präsidentschaftswahl klar gegen den republikanischen Amtsinhaber Donald Trump gewonnen und soll am 20. Jänner vereidigt werden.


Kommentieren


Schlagworte